Unsere Arbeit - unsere Ziele

Demokratisches Handeln einüben!

Jede einzelne Wohngemeinschaft soll sich weitgehend selbständig und demokratisch entwickeln können. Ein wichtiges Instrument zur Verwirklichung dieses Zieles ist das wöchentliche Gruppengespräch, an dem Bewohner und pädagogische Mitarbeiter teilnehmen. In dieser "Vollversammlung" können Probleme und Konflikte, aber auch Wünsche, Pläne und Vorhaben besprochen werden.

Sexualität und Partnerschaft

Sexualität und Partnerschaft sind zentrale Aspekte in der Behindertenpädagogik. Seit über zehn Jahren widmen wir uns deshalb diesem wichtigen Thema.

Ein Ergebnis unserer Arbeit ist die Erkenntnis, dass Sexualität und Partnerschaft im Leben behinderter Menschen den gleichen Rang einnehmen und die gleiche Bedeutung für Glück und Ausgeglichenheit haben wie im Leben aller Menschen. Nichts unterscheidet hier Behinderte von sogenannten "Normalen". In allen unseren Gruppen wohnen deshalb Männer und Frauen. Sie können in einem geschützten Raum partnerschaftliche Beziehungen eingehen und angstfrei leben. Nicht wenige unserer Bewohner leben seit Jahren mit einem Partner in einer eheähnlichen Gemeinschaft zusammen.

Der Mensch und seine Bedürfnisse steht im Mittelpunkt unserer Arbeit

Wir haben einige wesentlich pädagogische Ziele entwickelt und definiert, die die Kommunikation und das Miteinanderumgehen zwischen Mitarbeitern und Bewohnern bestimmen.

Die wichtigsten Aufgaben und Ziele in Stichworten:

  • Anleitung zur Selbständigkeit
  • Förderung von Begabungen und Fähigkeiten
  • Stärkung des Selbstbewußtseins
  • Integration von Individualität und Gruppenanspruch
  • Angebote zur emotionalen und spirituellen Weiterentwicklung
  • Hilfe zur Bewältigung von Lebenskrisen.

Ein Platz zum Leben

Auch Menschen mit geistiger Behinderung verlassen häufig zwischen dem 20. und 25.Lebensjahr ihr Elternhaus. Im Wohnheim können sie einen neuen "Platz zum Leben" finden. Hier haben sie die Möglichkeit, sich neuen Aufgaben zu stellen, neue Fähigkeiten zu entwickeln und neue Freunde zu finden.

Deshalb ist ein weitgehend selbstbestimmtes Wohnen, neben einem angemessenen Arbeitsplatz, das Fundament für einweitgehend selbstbestimmtes und erfülltes Leben.

Unsere Mitarbeiter - ein qualifiziertes Team!

Um unseren hohen Selbstanspruch und die gesetzten Ziele zu verwirklichen, bedarf es qualifizierter und hochmotivierter Mitarbeiter. Jede Gruppe wird von einem Team betreut, das sich aus jeweils vier Erzieher/innen bzw. Heilerziehungspfleger/innen zusammensetzt. Ihre Arbeit organisieren die Teams weitgehend selbständig nach Neigung und Können ihrer Mitglieder. Wöchentlich einmal treffen sich die Mitarbeiter zu einem ca. zweistündigem Teamgespräch, in dem die Arbeit geplant und strukturiert wird.

Supervision

Rat und Hilfe erhalten unsere Mitarbeiter durch Supervision. Ein speziell ausgebildeter, nicht der Lebenshilfe angehöriger Supervisor bespricht und bearbeitet mit den Teammitgliedern Konfliktsituationen und hilft, Lösungen zu finden. Das offene Gespräch ohne Tabu und Einschränkung trägt wesentlich dazu bei, die oftmals nicht leichte Arbeit auch langfristig und mit hoher Motivation zu bewältigen.

Kontakt

Lebenshilfe-Wohnstätten

Fronmüllerstraße 70
90763 Fürth

Tel.:  0911/973 89-0
Fax: 0911/973 89-31

email: wohnstaetten@lebenshilfe-fuerth.de

Ansprechpartner:
Jürgen Spieler
 Fachbereichsleitung