Offene-Hilfen - Familienentlastender Dienst

Wer sind wir?

Die umfassende Versorgung eines Familienmitgliedes mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung ist mitunter sehr belastend. Mit dem familienentlastenden Dienst (FeD) hat die Lebenshilfe Fürth eine Möglichkeit entwickelt, Familien hierbei flexibel und bedürfnisorientiert zu unterstützen.

Was bieten wir?

Wir übernehmen die Betreuung, Pflege und Versorgung Ihres Angehörigen, wenn Sie z.B.

  • Termine wahrnehmen, Veranstaltungen besuchen oder sich mit Freunden treffen
  • berufsbedingt oder wegen Krankheit ausfallen oder sich erholen möchten
  • Ihr Angehöriger bei Freizeitaktivitäten usw. begleitet werden soll
  • Unternehmungen mit Ihrem nichtbehinderten Kind planen

Die Betreuung kann stundenweise tagsüber, abends, nachts und auch am Wochenende erfolgen und richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und unseren Möglichkeiten. Betreuungen können in der Familie oder außer Haus stattfinden.

Was kosten wir?

Die Betreuungsmaßnahmen durch den Familienentlastenden Dienst werden bei Vorliegen des Pflegegrades 1 bis 5 über die Verhinderungspflege oder den Entlastungsbetrag mit den Pflegekassen abgerechnet. Bei stundenweiser Betreuung wird das Pflegegeld nicht gekürzt. Gerne beraten wir Sie über die einzelnen Möglichkeiten und helfen bei der Antragstellung. Sollte keine Pflegestufe vorliegen, beraten wir Sie diesbezüglich gerne.

Bei Interesse wenden Sie sich an uns:

Ines Wendl 0911/ 972 79 - 564

Kontakt

Offene Hilfen

Ludwig-Erhard-Str. 17 90762 Fürth

Tel.: 0911/97279 - 564
Fax.: 0911/97279- 562

E-Mail >>

Ansprechpartner:
Ines Wendl