Bildung und Schule

Jeder Mensch ist mit seinen Stärken und Schwächen wertvoll und willkommen. Mit Unterstützung kann er vieles lernen, was für sein Leben wichtig ist. Das gilt lebenslang.

Alle Kinder können lernen und ihre Fähigkeiten entdecken.

Sie können eigene Interessen und Meinungen entwickeln.

Kinder mit und ohne Behinderung können gemeinsam lernen und aufwachsen.

Auch nach der Schule und in den Ferien gibt es in der Lebenshilfe Angebote. 

Die Lebenshilfe Fürth betreibt eine Vielzahl an Bildungseinrichtungen. Die Clara-und-Dr.-Isaak-Hallemann-Schule in Dambach mit angeschlossener Heilpädagogischer Tagesstätte hat den Schwerpunkt „geistige Entwicklung“. Die Elisabeth Krauß Schule mit angeschlossener Heilpädagogischer Tagesstätte in Oberasbach hat den Schwerpunkt „Sprache, Lernen und sozio-emotionale Entwicklung“. An der Jakob-Wassermann-Schule in der Fürther Südstadt und der Otto-Lilienthal-Schule im Norden von Fürth betreibt die Lebenshilfe Fürth e.V. ebenfalls zwei Heilpädagogische Tagesstätten.

Im Erwachsenenbereich bieten die Offenen Hilfen ein breites Spektrum an Freizeit- und Bildungsangeboten.